Ausflug September 2017:

Auf den Spuren der Gebr. Grimm in Steinau

 

Es war schon super als sich die Teilnehmer zum beliebten Sänger-Ausflug wie immer am Sonn-

abend, 2.9.17, zur Busabfahrt trafen. Entgegen der regnerisch vorausgesagten Wetterlage schien

die Sonne auf das Allerschönste. Das hob die Stimmung allgemein und die rund 50 Teilnehmer

nahmen fröhlich Platz im exellenten Bus der Firma Schlosser aus Roßbach mit ihrem Fahrer

Herrn Akkalaei, der seit vielen Jahren die Anhänger und Sänger selbst fäht und betreut.

Hurtig ging es zur Autobahn und nach einer guten Stunde traf der Bus am ersten Ziel, nämlich

Steinau an der Straße, ein. Ein kurzer Marsch von der Bushaltestelle zum Treffpunkt mitten

im Städtchen gab bei strahlendem Sonnenschein schon die ersten ritterburgartigen Eindrücke

frei und die Stadtführerinnen als Königin und Hexe im Kostüm begrüßten die Teilnehmer.

Es erfolgten in zwei Gruppen die märchenhaften Stadtführungen mit vielen interessanten

Informationen über Geschichte der Stadt und den Gebrüdern Grimm. Ein kleiner Auftritt der Sänger in der Katharinenkirche rundete die Stadtführungen ab mit dem russischen

religiösen Volkslied "Tebje Pajom".

Nun ging es zum Café Rosenkranz und die Gemeinschaft ließen sich verwöhnen mit Zwetschgen-

Kuchen im Superformat mit Schlagsahne - danach erfolgte der Rückmarsch zum Bus und dessen

Abfahrt zum nächsten Etappenziel, dem Stadtteil von Steinau namens Marjoss. Unterwegs ging es

nun leider schon los: die ersten Regentropfen machten sich auf den Busfenstern breit, Petrus

hatte das schöne Wetter in Regensturm verwandelt. Neue Überraschung in Marjoss: Statt der

bestellten drei Pferdeplanwagen waren nur 2 Planwagen da und von denen  funktioniert dann

nur noch einer. Naja, trotz des Regens fuhren doch einige Teilnehmer eine Runde und

kehrten dann zum Bus zurück.

Eine kurze Fahrt brachte nun die Busgemeinschaft zum Abendessen nach Lettgenbrunn

zum Sudetenhof. Nachdem der Abendessenschmaus genossen war, stellten sich die Sänger auf

zum Abschlussgesang mit "Bajazzo", "My Lord what a Morning" und "Heaven is...".

Erwähnt werden muss an dieser Stelle das Engagement des Dirigenten Markus Plum, der es sich nicht nehmen ließ, die Sänger zur exellenten Wiedergabe zu begeistern, aber auch Lob dem

Vorsitzenden Dr. Wietelmann, der die Reise begeitete und moderierte.

Danach ging's heim mif fröhlichem Gesang im Bus.

 

 

 

 

Fotos: Marlene Becker

          Weihnachtsfeier vom Gesangverein Burgholzhausen am 19.12.16

 

Die Begeisterung der Vereinsmitglieder kannte keine Grenzen. Einzelauftritte von Mitgliedern

mit liebevollen, auch humoristischen Vorträgen mit Erinnerungen an früher und mit Nach-

denklichkeiten für die Gegenwart erhielten reichhaltige Beifallsbekundigungen.

Das Mitsingen der Festgemeinschaft, ob in schwedischer Sprache, ob im klassischen Stil

deutscher Weihnachtslieder und neuen Texten der Gegenwart fand lebhafteste Teilnahme.

Gitarrenspiel, Akkordeonklänge und Munharmonika-Beiträge fanden Mitgefühl und viel

Applaus - ncht zuletzt auch der Auftritt des Männergesangvereins unter dem Superdirigat

des Markus Plum und gekonnter Trommelbegleitung wurde mit heftigem Applaus bedacht.

Schließlich ließ man es sich munden mit Wein und wirklich appetitlichen Happen genau so wie die traditionellen Weihnachtsstern-Geschenke für alle anwesenden Damen!!!

Der neue erste Vorsitzende Dr. Ulrich Wietelmann konnte somit zu seiner ersten Weihnachts-

feier in seiner Funktion nur freudig zustimmen: Der Burgholzhäuser Männerchor ist ein

echtes Angebot für sangesfreudige Familien und ihren Hausvätern.

Neue Mitglieder herzlich willkommen.

Fotos: Marlene Becker

So. den 30.10.16   Eintr. Dillingen Konzert in der ev. Kirche Friedrichsdorf

Fotos : Marlene Becker

Rheintour der Sänger von Bingen nach St.Goar am 3.9. 2016

Besser hätte Petrus für die Burgholzhausener Sänger nicht planen können. Da waren die Aufregungen bei der Anfahrt nach Bingen, wo jetzt überraschungsweise das Winzerfest gefeiert

wurde - aber auch der Stau auf der Landstrasse bei der Weiterfahrt mit dem Bus zunächst sehr

lästig. Zum Schluss aber haben die Teilnehmer das schlicht vergessen, denn die Aussichten

vom Schiff auf das sonnenbeschienene Rheintal, auf Burgen und Sehenswürdigkeiten links

und rechts am Ufer und die Gebäude mitten im Rhein - nicht zuletzt auch die berühmte Loreley,

die mit dem Loreleylied der Ausflugsgemeinschaft begrüßt wurde, machten die Fahrt schon bis dahin auf das Wunderbarste schön. Schließlich hatten dann die Stadtbesichtigungen in St. Goar

auch ihren Anteil am Erfolg des Ausflugs. Nicht zuletzt war das Abendessen in Guldental in der

Winzerstube des Weinguts St. Martin und die dort aufgeführten Gesangseinlagen des Männerchors

zu Ehren der 3 langjährigen Vorsitzenden die Eilbach-Brothers und Othmar Stehling so recht

nach dem Geschmack des Reisepublikums. Auf die Befragung, ob denn die Reise gefallen

habe, gab es eine eindeutige Meinung: "So kannst Du es immer machen, alles hat gestimmt,

die Reise mit dem Schiff, St. Goar und der Winzerabschluss waren große Klasse.

Mach's für nächstes Jahr wieder so!"

Ausflug Seligenstadt am 5.9. 2015

Fotos: Marlene Becker